Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 9 Next »

Liebe Schul-Admins,

wir freuen uns, dass ihr eure Schule per LDAP an die HPI Schul-Cloud oder Niedersächsische Bildungscloud anbinden wollt.

Damit die Userdaten sowie Rollen und Klassenzugehörigkeiten korrekt in die Cloud synchronisiert werden, muss euer LDAP bestimmte Informationen mitbringen. Die folgenden Punkte helfen Euch, das LDAP auf die Synchronisation mit der Cloud vorzubereiten.

Ablauf der Synchronisation

  • Die Nutzer werden regelmäßig über den Sychronisierungsprozess angelegt bzw. aktualisiert

  • Der Login erfolgt über den LDAP Server - Daher sind Passwortänderungen sofort aktiv

Vorraussetzungen

  1. Das LDAP muss verschlüsselt über ldaps:// erreichbar sein, der Standardport ist 10636 kann aber auch anders gewählt werden

  2. In Firewall LDAP-Port (z.B. 10636) nach außen freigeben

  3. Wenn die Firewall IPs filtert, müssen die IPs 141.89.221.180 und 78.46.103.254 freigeschaltet sein

  4. Es muss ein Nutzer mit Passwort im LDAP angelegt werden, der Lese-Zugriff auf alle Nutzer und Gruppen hat (z.B. cn=schulcloud,ou=ldap,dc=ihreSchulDomain,dc=de)

Sichere Übermittlung der Search User Logindaten

Wir arbeiten gerade an einer sicheren Methode der Datenübermittlung direkt in der Cloud. Leider haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Austausch per verschlüsselter E-Mail organisatorisch nicht mit jeder Schule gut klappt. Bis wir eine sichere Alternative anbieten können, bitten wir Euch, uns die Logindaten des Search Users per Post zukommen zu lassen:


Team HPI Schul-Cloud
Hasso-Plattner-Institut Hauptgebäude
Prof.-Dr.-Helmert-Straße 2
14482 Potsdam

Wir benötigen den Usernamen, das Passwort, die LDAP-URL und den LDAP-Basepath. Sicherheitskritisch ist lediglich das Passwort des Search-Users.

LDAP-Struktur für Nutzer

LDAP-Verzeichnis, in dem alle Nutzer z.B. (ou=users) enthalten sind:

ou=users,dc=ihreSchulDomain,dc=de

Der Pfad zu einem Nutzer ist wie folgt definiert:

uid=max.mustermann,ou=users,dc=ihreSchulDomain,dc=de

Ein Nutzer benötigt folgende LDAP-Attribute (Tipp - ObjectClasses: person, inetOrgPerson, posixAccount):

  • uid (eindeutige Login-ID, z.B. max.musterman)

  • uidNumber (eindeutige nicht änderbare ID, uid kann sich z.B. bei Heirat verändern)

  • mail (E-Mail-Adresse des Nutzers (darf nicht mehrfach vergeben sein))

  • givenName (Vorname)

  • sn (Nachname)

  • userPassword (verschlüsseltes Passwort des Nutzers für den Login-Prozess, wird nicht von der SchulCloud sychronisiert)

  • describtion (Gibt die Rolle des Nutzers an, siehe folgende Erklärung)

  • objectClass (Einer der Werte muss person sein)

Folgende Rollen können als Attribut definiert werden, die Bennung ist variabel einstellbar:

  • ROLE_STUDENT (Nutzer ist Schüler)

  • ROLE_TEACHER (Nutzer ist Lehrer)

  • ROLE_ADMIN (Nutzer ist Admin)

  • ROLE_NO_SC (Nutzer möchte nicht an der Schul-Cloud teilnehmen)


LDAP-Struktur für Klassen

LDAP-Verzeichnis Groups in dem nur Klassen (z.B. ou=classes) enthalten sind

ou=classes,dc=ihreSchulDomain,dc=de

Der Pfad zu einer Klasse ist wie folgt definiert:

cn=klasse-1-c,ou=classes,dc=ihreSchulDomain,dc=de

Eine Klasse benötigt folgende Attribute (Tipp - ObjectClass: groupOfUniqueNames):

  • description (Anzeigenamen) (nicht veränderbar und notwendig)

  • uniqueMember (Einträge der User als LDAP-Pfade, die zur Klasse gehören)




  • No labels