Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Jede:r Schüler:in benötigt für die Registrierung in der HPI Schul-Cloud eine Email-Adresse!

Diese wird nach der Registrierung dann für die Anmeldung benötigt.

Je nach Alter der Schüler:innen ist auch ein Elternteil am Registrierungsprozess beteiligt und brauch dafür auch eine Email-Adresse.

Beispiel:

  • Wenn Eltern ein einzelnes Kind in der HPI Schul-Cloud registrieren möchten, werden insgesamt zwei Email-Adressen benötigt (1 Elternteil + 1 Kind).
  • Wenn Eltern zwei Kinder registrieren möchten, werden insgesamt drei Email-Adressen benötigt (1 Elternteil + 2 Kinder).

Als technische:r Leiter:in (Admin) haben Sie grundlegend drei Möglichkeiten, Schüler:innen in der HPI Schul-Cloud anzulegen.


Option A: Schüler:innen manuell hinzufügen

Fügen Sie die Schüler:innen manuell hinzu. Klicken Sie dazu zunächst im Menü auf Verwaltung.


Klicken Sie nun den Button Schüler:innen verwalten.


Klicken Sie nun auf den Plus-Button.

Um Personen in der Verwaltung für Schüler:innen und Lehrkräfte hinzuzufügen, klicken Sie auf das Plus-Symbol (plus) ganz unten rechts:


Einverständniserklärung bereits angelegter Schüler:innen einholen

Es besteht die Möglichkeit, die elektronische Einverständniserklärung aller bereits angelegter Schüler:innen ohne vollständige Einverständniserklärung einzuholen.

Nutzen Sie dazu einfach die Mehrfachauswahl und klicken Sie auf die Option Registrierungslinks per E-Mail versenden. Das System verschickt automatisch einen Link an alle Schüler:innen, bei denen das Einverständnis noch nicht vorliegt.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Links in Form von QR-Codes zu drucken und zu verteilen.

Sie haben nun zwei Möglichkeiten: Wenn Sie die Schüler:innen anlegen, können Sie ihnen oder ihren Eltern einen Registrierungslink per Mail oder als Ausdruck zukommen lassen.


Registrierungslink an Schüler:innen senden

Option A:

Tragen Sie die Daten in die Maske ein. Setzen Sie bei "Registrierungslink an Schüler:in senden" ein Häkchen und schließen Sie mit Hinzufügen den Vorgang ab.

Die Schüler:innen erhalten an die eingetragene Email-Adresse einen Registrierungslink. 



Nutzer erfolgreich erstellt?

Ob die Nutzer:innen erfolgreich angelegt wurden, sehen Sie anhand einer Bestätigung.


Wie der Registrierungsprozess abläuft, sehen Sie hier.

Ausdruck mit individuellen Links und QR-Codes

Option B:

Tragen Sie die Daten in die Maske ein. Setzen Sie bei "Registrierungslink an Schüler:in senden" kein Häkchen und schließen Sie mit Hinzufügen den Vorgang ab.


Indem Sie nun in der Schülerliste die entsprechenden Schüler:innen auswählen und dann auf

Aktionen > Registrierungslinks per E-Mail versenden

klicken, können Sie einen Druckbogen mit QR-Codes und personalisierten Einladungslinks erstellen, die Sie an die Schüler:innen verteilen können. 



Wer bekommt den Link?

  • unter 16 Jahre: Verteilen Sie den Einladungslink an die Eltern der Schüler:innen. Sie müssen ihr Einverständnis für die Nutzung der HPI Schul-Cloud erklären. Die Schüler:innen werden beim ersten Login aufgefordert, ihre Einverständniserklärung auszufüllen.
  • mindestens 16 Jahre*: Verteilen Sie den Einladungslink direkt an die Schüler:innen. Bei ihrer Anmeldung füllen sie die Einverständniserklärung eigenständig aus.

*Für Brandenburg gilt: Bis zum 18. Lebensjahr müssen auch die Eltern ihre Einverständniserklärung abgeben, um die HPI Schul-Cloud nutzen zu dürfen.

Wie der Registrierungsprozess für die Schüler:innen und ggf. Eltern abläuft, sehen Sie hier.

Option B: Schüler:innen aus Tabelle (CSV) importieren (nur Administrator:innen)

Als Administrator:in können Sie Schüler:innen zusätzlich per CSV-Datei importieren.

Klicken Sie dazu zunächst im Menü auf Verwaltung und dann auf Schüler:innen verwalten.


Um Schüler:innen per CSV-Import in die HPI Schul-Cloud hinzuzufügen, klicken Sie den Plus-Button und dann auf Schüler:innen importieren.



Einverständniserklärung bereits angelegter Schüler:innen einholen

Es besteht die Möglichkeit, die elektronische Einverständniserklärung aller bereits angelegter Schüler:innen ohne vollständige Einverständniserklärung einzuholen.

Nutzen Sie dazu einfach die Mehrfachauswahl und klicken Sie auf die Option Registrierungslinks per E-Mail versenden. Das System verschickt automatisch einen Link an alle Schüler:innen, bei denen das Einverständnis noch nicht vorliegt.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Links in Form von QR-Codes zu drucken und zu verteilen.

Wählen Sie nun eine bereits erstellte CSV-Datei von Ihrem Computer mit den Daten der Schüler:innen aus, indem Sie auf Datei auswählen klicken. 



Um den Vorgang abzuschließen, klicken Sie anschließend auf Importieren.


Wie geht es für die Schüler:innen weiter?

Falls die Schüler:innen direkt nach dem Import auch einen Registrierungslink erhalten sollen, machen Sie ein Häkchen bei Registrierungslinks sofort nach Import an Nutzer senden.

Die Schüler:innen erhalten an die importierte Email-Adresse einen Registrierungslink. Wie der Registrierungsprozess abläuft, sehen Sie hier.

Wie Sie eine CSV-Datei für den Import erstellen können, erfahren Sie in dieser Anleitung.



  • No labels